Aktuelles

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

das Rathaus bleibt vorläufig weiter für den allgemeinen Besucherverkehr geschlossen.

Wie bereits in den letzten Wochen stehen wir Ihnen in dringenden Fällen, insbesondere im Melde- und Ausweisbereich, nach vorheriger telefonischer Terminvereinbarung zur Verfügung. Bitte nutzen Sie auch die Möglichkeiten über Telefon und E-Mail. Soweit sich ein Besuch im Rathaus nicht vermeiden lässt, bitten wir Sie um Beachtung folgender Regeln:

1. Besucher dürfen das Rathaus nur betreten, wenn sie beschwerdefrei sind und keinen Kontakt zu einem Infizierten hatten.
    ab Montag, den 3. Januar 2022 gilt eine 3G-Nachweispflicht beim Zutritt. Der Zutritt ist ab dann nur noch mit einem gültigen Impf-, Genesenen- oder Testnachweis sowie einem Ausweisdokument möglich. Als getest gilt, wer vor
    maximal 24 Stunden eine PoC-Antigentest (Schnelltest) oder vor maximal 48 Stunden eine PCR-Test mit negativem Ergebnis durchgeführt hat.

2. Besucher, die unter Quarantäne stehen, müssen dies angeben und sind von einem Besuch ausgeschlossen.

3. Besucher müssen eine FFP2-Maske tragen.

4. Um Infektionsketten nachzuvollziehen, werden alle Besucher erfasst und gespeichert.

 Wir hoffen auf Ihr Verständnis. Bleiben Sie gesund!

Euerbach, 22.12.2021
Gemeindeverwaltung

 

 

Ab Freitag, den 24.12.2021 sind die neuen Bushaltestellen Oberwerrner Weg (REWE und Netto) in Betrieb und werden angefahren.

Den aktuellen Busfahrplan der Linie 3139 finden Sie hier: Lagis (landkreis-schweinfurt.de)

Die Gemeindeverwaltung

 

Wöchentliche Kinderimpfnachmittage ab 22. Dezember mittwochs in Schweinfurt und ab 23. Dezember donnerstags in Gerolzhofen. Impfungen werden in der Regel von Kinderärzten durchgeführt.

Seit Freitag, 26. November 2021  ist der Kinderimpfstoff von BioNTech/Pfizer für Impfungen bei 5 - 11-Jährigen von der EU-Kommission zugelassen – jetzt kann er auch verimpft werden, denn die Auslieferung ist erfolgt. Im Impfzentrum Schweinfurt und in der Impfstelle Gerolzhofen werden hierfür wöchentlich folgende Kinderimpfnachmittage angeboten:

In Schweinfurt (Volksfestplatz) ab dem 22. Dezember immer mittwochs von 15 bis 19 Uhr.

In Gerolzhofen (Stadthalle) ab dem 23. Dezember immer donnerstags von 15 bis 19 Uhr.

 

Terminvereinbarung notwendig – bitte möglichst online

Auch für die Kinderimpfnachmittage ist es zwingend notwendig, dass vorab ein Termin vereinbart wird. Dies ist sowohl für Schweinfurt als auch für Gerolzhofen über folgenden Link möglich:

www.doctolib.de/klinik/schweinfurt/corona-impfzentrum-schweinfurt

Wichtig: Impftermine für Kinder von 5 bis 11 Jahren müssen über die besonderen Buchungsoptionen für Kinderimpfungen erfolgen. Wegen des speziellen Impfstoffs ist ansonsten keine Impfung sichergestellt.

Zwar steht zusätzlich die Telefonhotline 0800 8772834 von Montag bis Freitag, zwischen 8 und 12 Uhr, ergänzend zur Verfügung, es wird jedoch ausdrücklich darum gebeten, diese Hotline nur in Anspruch zu nehmen, wenn keine Möglichkeit der Online-Terminvereinbarung besteht.

 

Wichtige Hinweise

Die Ständige Impfkommission (STIKO) aktualisierte ihre COVID-19-Impfempfehlung am 9. Dezember 2021 und empfiehlt Kindern im Alter von 5 bis 11 Jahren mit Vorerkrankungen die Impfung gegen COVID-19. Bei individuellem Wunsch können auch Kinder ohne Vorerkrankung geimpft werden. Entsprechend der STIKO-Empfehlung verfährt auch das Impfzentrum für Stadt und Landkreis Schweinfurt. Bei Kindern von 5 - 11 Jahren ohne Vorerkrankungen wird der individuelle Wunsch nach der Impfung dokumentiert.

Vor der Impfung prüft der Impfarzt, in Absprache mit einem gesetzlichen Vertreter, ob eine Impfung angebracht ist und keine medizinischen Gründe bestehen, die gegen eine Impfung sprechen. So muss bei der Impfung einer Person zwischen 5 und 11 Jahren mindestens ein Elternteil, der sich ausweisen kann, bei der Impfaufklärung anwesend sein. Zusätzlich müssen alle Erziehungsberechtigten eine Einverständniserklärung unterschreiben, die ebenfalls zum Impftermin mitgebracht werden muss.

Zum Impftermin muss der Impfpass des Kindes und ein aktuelles Ausweisdokument (Kinderausweis, Schülerausweis, Reisepass oder Personalausweis) mitgebracht werden. Auch der/die Erziehungsberechtigte muss sich anhand eines gültigen Lichtbildausweises (Personalausweis oder Führerschein) identifizieren lassen können.

 

Impfstoff und Zweitimpfung

Verimpft wird ausschließlich der Kinderimpfstoff von BioNTech/Pfizer. Er unterscheidet sich in Dosierung, Konzentration und Handhabung von dem Impfstoff, der ab 12 Jahren eingesetzt wird. Im Abstand von 3 bis 6 Wochen nach der ersten Impfung ist entsprechend der STIKO-Empfehlung eine Zweitimpfung erforderlich.

Informationen zur Kinderimpfung, Terminvereinbarung und die nötigen Dokumente stehen unter www.schweinfurt.de/sofortimpfung oder unter www.landkreis-schweinfurt.de/sofortimpfung.

Öffnungszeiten der Impfstellen werden nochmals erweitert – Impfbus ab Montag, 6. Dezember 2021, nur noch mit Terminvereinbarung

Ab Sonntag, 5. Dezember 2021, ist das Impfzentrum auch sonntags geöffnet – Terminbuchung für Impfbus soll für kürzere Wartezeit sorgen.

Erfreulicherweise steigt bayernweit die Impfquote. Auch in der Region Schweinfurt werden die kontinuierlich erweiterten Impfangebote sehr gut angenommen. Insbesondere der Impfbus, der bereits seit Juli 2021 an verschiedenen Stationen in Stadt und Landkreis Schweinfurt Halt gemacht hat, kommt bei Bürgerinnen und Bürgern weiterhin gut an.

Die erhöhte Nachfrage führte zwangsläufig dazu, dass es an den verschiedenen Impfstellen zu langen Wartezeiten kam. Stadt und Landratsamt hatten hierauf früh reagiert und Terminbuchungen für die festen Impfstellen eingerichtet. Auch am Impfbus haben sich lange Warteschlangen gebildet und Bürgerinnen und Bürger mussten aufgrund der erreichten Kapazitätsgrenzen an den einzelnen Standorten auf einen anderen Tag verwiesen werden. Die Kapazität des Impfbusses wird insbesondere durch die gesetzlichen Vorgaben zu Arbeitszeiten begrenzt, die zwingend auch von dem mit den Impfungen beauftragten Dienstleister beachtet werden müssen.

Zuletzt wandelte sich gehäuft der Unmut von Personen, die lange warten mussten oder keine Impfung erhalten konnten, um in Drohungen und Beleidigungen gegenüber dem Impfpersonal, sodass sogar die Unterstützung der Polizei notwendig wurde. Dieses Verhalten ist und bleibt inakzeptabel.

 

Die Probleme der Pandemie können nur als Gemeinschaft gelöst werden

Es muss wiederholt darauf hingewiesen werden, dass es nur als Gemeinschaft gelingen kann, die Impfungen in der Region voranzubringen und damit die Pandemie insgesamt zurückzudrängen.

Damit auch am Impfbus wieder ein strukturierter und vor allem schneller Ablauf garantiert werden kann, sind ab Montag, 6. Dezember 2021, Impfungen auch am Impfbus nur noch mit vorheriger Terminvereinbarung möglich. Nur auf diese Weise lässt sich der Ablauf vor Ort wieder in geregelte Bahnen lenken und Wartezeiten werden spürbar reduziert.

Die Terminbuchung ist wie bei allen anderen Impfstellen möglich unter: www.doctolib.de/klinik/schweinfurt/corona-impfzentrum-schweinfurt

 

Standorte Impfbus:


Montag, 20. Dezember 2021:
12 - 19.30 Uhr
Rathaus Hesselbach

Dienstag, 21. Dezember 2021:
12 - 19.30 Uhr Bürgerhaus Schwebheim

Mittwoch, 22. Dezember 2021:
12 - 19.30 Uhr Rathaus Poppenhausen

Montag, 27. Dezember 2021:
12 - 19.30 Uhr Rathaus Stadtlauringen

Dienstag, 28. Dezember 2021:
12 - 19.30 Uhr 
Dr.-Maria-Probst Halle Wasserlosen

Mittwoch, 29. Dezember 2021:
12 - 19.30 Uhr Fritz-Zeilein-Halle Gochsheim

Derzeit werden überall die Impfkapazitäten stark erhöht, täglich erweitert sich bayernweit das Angebot. Impfwillige, die ihren Wohnsitz nicht in Stadt und Landkreis Schweinfurt haben, werden deshalb gebeten, sich jeweils vor Ort um einen Termin zu bemühen.

 

Auch für die Impfstellen in Stadt und Landkreis ist ein Termin zwingend notwendig

Auch am Impfzentrum, im Impfladen oder in den Impfstellen in Gerolzhofen und Werneck können Bürgerinnen und Bürger erst nach Terminvereinbarung eine Impfung erhalten.

 

Wichtiger Hinweis für alle Personen über 60 Jahre – Anschreiben nicht mehr aktuell

Dies gilt, wie bereits wiederholt in diesen Tagen über gemeinsame Pressemitteilungen kommuniziert wurde, auch für alle über 60-Jährigen, die vor einigen Tagen ein Schreiben zur Erinnerung an die Auffrischimpfung erhalten haben. Der Hinweis darin, dass diese ohne Termin möglich sei, ist überholt. Auch für diese Personengruppe ist eine Terminvereinbarung zwingend notwendig.

 

Telefonhotline nur in Ausnahmefällen nutzen – ältere Mitbürger/innen bei der Online-Terminvereinbarung unterstützen

Zwar steht neben der Online-Terminvereinbarung, von Montag bis Freitag, zwischen 8 und 12 Uhr, zusätzlich die Telefonhotline 0800 8772834 zur Verfügung. Es wird jedoch ausdrücklich und dringend darum gebeten, diese Hotline nur in Anspruch zu nehmen, wenn keinerlei Möglichkeit der Online-Terminvereinbarung besteht.

Jüngere Bürgerinnen und Bürger werden darum gebeten, ihre älteren Mitbürger/innen (Eltern, Großeltern, etc.) bei der Online-Terminvereinbarung zu unterstützen, um eine Überlastung der Hotline zu vermeiden. Stadt und Landratsamt bitten internetaffine Personen deshalb darum, auch den Eltern oder Großeltern, in der Nachbarschaft oder im Bekanntenkreis, Hilfe bei der Online-Terminvereinbarung anzubieten und aktiv auf die ältere Generation zuzugehen.

Wichtiger Hinweis: Über die Software für die Terminvereinbarung werden Impftermine grundsätzlich immer für die folgenden 7 bis 14 Tage angeboten. Aufgrund der aktuellen Umstrukturierung der Impfkapazitäten und der derzeit nicht eindeutigen Lage bei der Impfstoffversorgung, ändert sich das entsprechend täglich, weshalb regelmäßig in das Portal geschaut werden sollte, um einsehen zu können, wann der passende Terminzeitraum freigeschaltet ist.

Die Software ist in jedem Fall aktiv geschaltet, falls keine Termine zur Verfügung stehen, kann davon ausgegangen werden, dass derzeit alle Termine ausgebucht sind.

 

Dokumente zum Termin ausgedruckt und ausgefüllt mitbringen

Zudem sollten unbedingt alle notwendigen Dokumente vorab ausgedruckt und ausgefüllt zum Termin mitgebracht werden. Damit kann der Ablauf nochmals erheblich beschleunigt werden. Die Dokumente sowie das Tool für die Online-Terminvergabe finden Bürgerinnen und Bürger zum Beispiel unter www.landkreis-schweinfurt.de/sofortimpfung oder unter www.schweinfurt.de/sofortimpfung.

 

Impfzentrum am Volksfestplatz: Montag bis Sonntag von 11 bis 19 Uhr

Impfladen in der Stadtgalerie: Montag bis Samstag von 11 bis 19 Uhr

Impfstelle in Gerolzhofen - Stadthalle: Montag bis Sonntag 12 bis 19 Uhr

Impfstelle Werneck - Pfarrheim: Freitag bis Sonntag 12 bis 19 Uhr

 

Öffnung rund um Weihnachten und den Jahreswechsel:

Am 24., 25., 26. und 31. Dezember 2021 sowie am 01. und 06. Januar 2022 bleiben das Impfzentrum am Volksfestplatz sowie alle anderen Impfstellen von Stadt und Landratsamt Schweinfurt geschlossen.

 

Alle weiteren aktuellen Informationen rund um die Corona-Schutzimpfung finden Bürgerinnen und Bürger zum Beispiel unter www.landkreis-schweinfurt.de/sofortimpfung oder über die Seite der Stadt unter www.schweinfurt.de/sofortimpfung